Montag, 25. Januar 2016

Tutorial Konfetti-Girlanden

Hallo zusammen,
sicherlich kennen die meisten von euch diese momentan total angesagten Punkte-Girlanden, meistens in Pastelltönen, die man für überteuerte Preise in vorwiegend skandinavisch angehauchten Onlineshops bekommt ;)
Schön sehen sie ja schon aus und sind eigentlich total einfach herzustellen.
Man braucht nur etwas Papier, eine Schere oder anderes Schneidewerkzeug und eine Nähmaschine. Und schon kann es los gehen...



 

Hier habe ich mich für eine etwas dezentere Variante entschieden, die gut in Wohnräume außerhalb des Kinderzimmers passt.


Ich habe mich für Kreise mit einem Durchmesser von ca. 7 cm entschieden und die Kreise mit dem Plotter aus dem unifarbenem Karton geschnitten. So werden die Kreise perfekt rund und man kann die Fläche am besten ausnutzen. Die goldenen Ornamente habe ich per Hand ausgeschnitten um die genaue Kreismitte zu finden.


Natürlich kann man auch mit einem Stanzer, einer BigShot, einen Kreisschneider oder ähnlichen Gerätschaften schneiden.


Die fertigen Kreise sehen dann so aus. Achtet darauf, dass das Papier nicht ZU dünn ist, sonst können die Stichstellen ausreißen.


Nun werden die Kreise mit einer einfachen Nadel und Geradeaus Stich aneinander genäht. Die Abstände können gleichmäßig sein oder auch unterschiedlich lang. So wirkt die Girlande etwas aufgelockert. Besonders bei bunten Partygirlanden wirkt das sehr schön.
Und fertig ist die Wohnzimmergirlande...


Das gleiche Prinzip funktioniert auch bei anderen Formen. Hier habe ich fertig gestanzte Schmetterlinge vom Möbelschweden aneinander genäht und somit ratz-fatz eine Frühlingsgirlande genäht.


 
 
 

Aber auch mit buntem Tüll kann man schnell und einfach eine tolle Girlande für den nächsten Kindergeburtstag oder Fasching nähen. Hierzu wird der Tüll in Streifen genäht (ca. 30 cm x 20 cm), in der Mitte gerafft und aneinander genäht.

 

 


Viel Spaß beim nachmachen!!!
Liebe Grüße
Magda





Montag, 18. Januar 2016

Jeansrecycling die 2.

Hallo zusammen,


momentan bin ich voll auf dem Turnbeutel-Rucksack Trip und habe zu Weihnachten bereits 4 Stück verschenkt und einen für mich selbst genäht. Beim Snaply Magazin gibt es eine total tolle und simple Anleitung dazu. Diese kann man natürlich größentechnisch abändern und variieren, je nachdem ob der Rucksack für Kinder oder Erwachsene sein soll.



Nun hatte ich ja noch einen Haufen Jeanshosen zum recyclen da liegen und kam nicht drumherum, mir NOCH einen Turnbeutelrucksack aus Jeansstoff zu nähen. Bei so festen Stoffen, verzichte ich auf das Verstärken oder Füttern der Taschen und nähe alles einlagig. Als Unterteil habe ich goldenes Kunstleder verwendet und die Tasche mit Webbändern und Jeanstaschen verziert. Beim Jeansrucksack habe ich Baumwollkordel verwendet, bei den oberen 4 Teilen habe ich Paracord ausprobiert. Klappt super und man kriegt tolle Farbkombis im Handel.


Als Tragemodell dient übrigens meine neue Schneiderpuppe "Prymadonna", die ich beim Swafing Kreativwettbewerb gewonnen habe. Wenn sie nicht grad modelt, bewacht sie sehr dekorativ mein Nähzimmer. Vielen Dank nochmal an Swafing und Farbenmix für den Gewinn!




Probiert doch auch mal so einen Rucksack aus! Es ist wirklich total simpel und sie sind sooo bequem zu tragen! Endlich mal shoppen ohne ständig rutschende Handtaschenhenkel oder volle Hände und trotzdem hat man alles dabei und kann noch ein paar gekaufte Teile darin verstauen.

Stoffe, Kunstleder, Webbänder: Alles für Selbermacher
Paracord: Steckenpferd


Sonntag, 17. Januar 2016

Lillesol & Pelle Nähwettbewerb 2016

Hallo ihr Lieben,


wie die Überschrift schon zeigt, möchte ich hier meinen Beitrag zum diesjährigen Lillesol&Pelle Nähwettbewerb vorstellen. Das Thema dieses Jahr lautet "Jeans Recycling" und kommt mir momentan so was von gelegen.



Wie man sieht, habe ich ganze 8 Jeans in allen Farbvariationen aus meinem Schrank sortiert und somit mehr als genug Arbeitsmaterial zur Verfügung gehabt.

Nun ging es an die Schnittplanung. Taschen habe ich momentan mehr als genug, also fiel das schon mal weg. Es musste ein Schnitt von L&P sein, der aus nicht dehnbaren Materialien genäht werden konnte. Beim Durchforsten meiner L&P Ordner, fiel mir das Klassikkleid für Kinder auf. Das Schnittmuster lag tatsächlich seit fast einem Jahr ungenäht auf der Festplatte und war ideal fürs Jeansrecycling.


 

Verbraucht habe ich 1,5 Jeanshosen in ähnlichen Blautönen. Das obere Vorderteil und die obere Rückseite wurden aus der gleichen Hose geschnitten. Die unteren Teile habe ich aus einer anderen Hose geschnitten und quer genäht. Zudem habe ich den Rock noch mit Baumwollstoff verlängert um dem Kleid etwas mehr Leichtigkeit zu geben. So komplett aus dickem Jeansstoff ist doch schon sehr steif.



Zum "Verfeinern" habe ich zwei Taschen mit Jolijou-Bändern verziert und an die Rückseite genäht. Rote KamSnaps als Rückenknöpfe, farblich passende Webbänder und zwei große Knöpfe auf der Vorderseite runden das Gesamtbild ab. Das Kleid habe ich 2 Nummern größer genäht aber dafür etwas gekürzt. So passt jetzt im Winter noch ein dickeres Unterteil drunter und bis zum Sommer passt es dann ohne alles. So hat man einfach länger was vom Kleid.




Es hat mir sehr viel Spaß gemacht dieses Kleid zu nähen. Jeans lässt sich halt auch sehr einfach verarbeiten und man kann dabei Geld und Ressourcen sparen.

Ihr könnt noch bis zum 31.01.16 euren Jeans Recycling Beitrag beim Lillesol&Pelle Blog einreichen und danach wird abgestimmt. Was ich sehr schön finde ist, dass es einen Gewinner gibt der von den Lesern bestimmt wird, aber trotzdem jeder der sich die Mühe gemacht hat etwas zu nähen auch eine Gewinnchance bekommt. Unter allen Teilnehmern werden nämlich die restlichen Gewinne verlost. Vielen Dank dafür liebe Julia!

Ich wünsche allen anderen Teilnehmern viel Glück!

Liebe Grüße
Magda

PS: Und wie mich der Wettbewerb zu noch mehr Jeansrecycling inspiriert hat, könnt ihr dann im nächsten Post lesen ;)



Mittwoch, 13. Januar 2016

Stoff-Flohmarkt die #1

Hallo zusammen,


nach langem Überlegen habe ich mich nun doch dazu entschlossen, mich von ein paar meiner Stoffe zu trennen. Nachdem ich nun keine neuen Stoffe mehr ins Regal gequetscht bekomme, ist dieser Schritt mehr als fällig!


Los geht´s mit Eigenproduktionen von Stoffwelten.de an denen ich mich wirklich satt gesehen habe. Alle Stoffe sind angeschnitten und teilweise vorgewaschen. Die kleinsten Stücke reichen locker aus, um Kindergrößen bis ca. 110 zu nähen oder für Mützen, Schals und andere Accessoires.
Die Stoffe gibt es momentan nicht mehr offiziell im Handel aber ich biete sie zu fairen Preisen an. Einzelne Stoffe kann ich per Maxibrief verschicken, sollten mehrere zusammen kommen, versende ich als Päckchen, auf Wunsch auch als versichertes Paket.


Da ich weiss, dass manche dieser Stoffe für sehr viel Geld gekauft werden, wäre es schön wenn jemand die Chance hätte, diese hier für normales Geld zu bekommen.
Bei Interesse bitte Email an mich.


Und los geht's...



Stoffwelten EP "Punzelschön" Lila
65 cm x 60 cm + 45 cm "Anhang
5,00 € zzgl. Versand
 

Stoffwelten EP "London Calling" Türkis
72 cm x 40 cm + 160 cm x 32 cm
8,00 € zzgl. Versand
Verkauft

 

Stoffwelten EP "Stars and Stripes" Blau/Grün
70 cm x 75 cm
6,00 € zzgl. Versand

 

Stoffwelten EP "Stars and Stripes" Grau/Lila
95 cm x 65 cm + 45 cm "Anhang"
8,00 € zzgl. Versand

 

Stoffwelten EP "Stars and Sripes" Schwarz/Türkis
160 cm x 54 cm + "Anhang"
10,00 € zzgl. Versand
Verkauft